Aachen: Grundregeln für eine erfolgreiche Baufinanzierung

Aachen: Grundregeln für eine erfolgreiche Baufinanzierung

Jeder Eigenheimkauf sollte gründlich vorbereitet sein. Ein wichtiger Aspekt ist die Analyse der finanziellen Basis. Passen Belastung und eigene finanzielle Möglichkeiten zusammen? Wenn nicht, kann der Traum vom Eigenheim schnell ins Wanken geraten. Diese fünf Punkte sind vor allem zu beachten.

1. Einkommens-Check: Käufer sollten die Höhe ihres aktuellen Einkommens ehrlich einschätzen. Wichtig ist, nur mit fest planbaren Einkünften zu rechnen. Zukünftige Gehaltssteigerungen, flexible Einkommensbestandteile oder unsichere Bonuszahlungen sollte man vernachlässigen. Von Bedeutung ist hingegen die künftige Familien- und Lebensplanung. Kann Nachwuchs das Familieneinkommen belasten? Den Einkünften sind sämtliche finanziellen Verpflichtungen gegenüberzustellen. Dabei sollte man eine finanzielle Reserve für Notfälle nicht vergessen.

2. Eigenkapital: Nicht nur die Höhe der Eigenmittel ist wichtig, sondern auch, ob diese rechtzeitig in vollem Umfang zur Verfügung stehen. Wird das Bausparguthaben oder die Lebensversicherung fristgerecht ausgezahlt? Wenn nicht, droht eine teure Zwischenfinanzierung. Eigenleistungen sollte man realistisch kalkulieren.

3. Kaufkosten: Grundlage einer soliden Finanzierung ist eine detaillierte Aufstellung der zu erwartenden Gesamtkosten. Dazu gehören der Kaufpreis, die Notarkosten, Grunderwerbsteuer, Einrichtungskosten, eventuell anfallender Modernisierungsaufwand und gegebenenfalls Maklergebühren.

4. Belastbarkeit: Stehen Finanzierungsbelastung und Einkommen im Einklang? Kann der Käufer die Monatsrate ohne Mühe leisten, bleibt noch Luft im Haushaltsbudget? Bei einem finanziellen Überschuss ließe sich die Tilgung erhöhen. Bei Unterdeckung muss man entweder ein preiswerteres Objekt anstreben oder weiteres Eigenkapital ansparen.

5. Darlehensform: Welcher Kredit kommt in Frage? Lässt sich neben Bausparer und Hypothekendarlehen ein zinsgünstiger Förderkredit der KfW Bank in die Finanzierung einbauen? Bei niedrigen Zinsen empfiehlt sich eine lange Zinsbindung. Außerdem sollten Sondertilgungen und die Änderung des Tilgungssatzes während der Zinsbindung möglich sein.

Mehr von Aachener Nachrichten