Berlin: Fondsgebundene Versicherungen können besser sein als Sparpläne

Berlin: Fondsgebundene Versicherungen können besser sein als Sparpläne

Wer seine Altersvorsorge mit Fonds aufstocken will, kann dies mit fondsgebundenen Versicherungen tun oder mit Sparplänen.

Die Zeitschrift „Finanztest” hat beide Strategien verglichen: Obwohl Fondspolicen teurer sind als Fondssparpläne, können sie sich am Ende auszahlen.

Das liegt an ihrem Steuervorteil. Den bekommen Anleger aber nur, wenn sie auch wirklich bis zum Ende jenseits der 60 durchhalten. „Finanztest” hat für drei Modellfälle die beste Strategie berechnet. Für den Einsteiger ist das mögliche kleine Plus am Ende der langen Laufzeit zu unsicher, weshalb er mit einem Fondssparplan gut bedient ist.

Der skeptische Sparfuchs, der die Kosten immer im Blick hat und sich ungern auf Jahre bindet, ist ebenfalls mit einem Fondssparplan gut beraten, könnte sich aber auch für eine günstige Police entscheiden. Der Spätzünder, der mit 55 einsteigt, entscheidet sich demnach besser für eine Police mit überschaubarer Laufzeit, nach der er sich das Geld auszahlen, es verrenten oder es steuergünstig im Fonds liegen lassen kann.