München: Eingemachtes immer sofort beschriften

München: Eingemachtes immer sofort beschriften

Bei der Herstellung von Lebensmitteln, die zur Aufbewahrung bestimmt sind, sollte man die Abfüllbehältnisse sofort beschriften.

„Ansonsten besteht die Gefahr, dass man sich nicht mehr an den Inhalt und den Zeitpunkt der Verarbeitung erinnern kann”, sagt die Kochbuchautorin und Food-Bloggerin Nicole Stich. Im schlimmsten Fall könne der Inhalt bereits verdorben sein, weil man ihn zu lange aufbewahrt habe.

„Wer die Etiketten für die Behältnisse erst nach dem Abfüllen gestalten will, kann Inhalt und Abfülltag vorläufig mit einem Folienstift auf dem Boden des Gefäßes notieren”, sagt Stich. Die Schrift lasse sich später - zumindest bei Glas oder Keramik - mit einem Küchenschwamm wieder entfernen.

Mehr von Aachener Nachrichten