1. Leben
  2. Geld

Berlin: Ehepartner sollten Kosten bei getrennter Veranlagung gut aufteilen

Berlin : Ehepartner sollten Kosten bei getrennter Veranlagung gut aufteilen

Sind Ehegatten einzeln steuerlich veranlagt, kann jeder Partner grundsätzlich nur die Kosten absetzen, die er auch getragen hat. Darauf weist der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine (BDL) hin.

Daher sollten etwa Kosten für die Kinderbetreuung, eine Putzhilfe oder Schulgeld gleich so bezahlt werden, dass sie bei dem Partner absetzbar sind, bei dem der größere Steuervorteil entsteht, der also das höhere Einkommen hat. Eine Einzelveranlagung von Ehegatten kann gegenüber der klassischen Zusammenveranlagung günstiger sein, wenn Einkünfte bezogen wurden, die ermäßigt besteuert werden. Dazu gehören beispielsweise Abfindungszahlungen oder Elterngeld, Arbeitslosengeld oder Krankengeld.

Wichtig zu beachten: Die Wahl der Veranlagungsart ist mit der Abgabe der Steuererklärung grundsätzlich bindend. Die gleichen Regelungen gelten auch für Partner einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

(dpa)