1. Leben
  2. Geld

Berlin: Deutsche stecken einen großen Teil des Vermögens in Immobilien

Berlin : Deutsche stecken einen großen Teil des Vermögens in Immobilien

Das Vermögen der privaten Haushalte in Deutschland beläuft sich auf etwa 13 Billionen Euro - verteilt auf Immobilien, Geld-, sowie Gebrauchsvermögen. Abzüglich von Kreditschulden bleibt ein Nettovermögen von über elf Billionen Euro, informiert der Bundesverband deutscher Banken.

Nur eine Billion Euro entfällt auf Gebrauchsvermögen - wie Autos, Computer, Fernseher, Möbel oder Schmuck. Der größte Anteil steckt in Immobilien und Grundstücken - rund 7 Billionen Euro.

Mehr als 5 Billionen Euro entfallen auf das Geldvermögen - davon sind knapp 40 Prozent Bankeinlagen und Bargeld, ebenfalls fast 40 Prozent entfallen auf Lebensversicherungen und Ansprüche an Pensionskassen. In Aktien sind bislang nur etwa 6 Prozent investieren.

(dpa)