1. Leben
  2. Geld

Aachen: Biallos Ratgeber: Wenn nichts aus dem Urlaub wird

Aachen : Biallos Ratgeber: Wenn nichts aus dem Urlaub wird

Die Sommerferien rücken näher. Damit steigt die Vorfreude auf den Urlaub. Aber was ist, wenn etwas dazwischen kommt? Eine Reiserücktrittsversicherung hilft in solchen Fällen.

Wer nicht verreisen kann, muss oft dennoch für einen Großteil der Reisekosten aufkommen. Wer das vermeiden möchte, braucht eine Reiserücktrittsversicherung. Urlauber können noch im Reisebüro bei der Buchung eine entsprechende Police abschließen. Das ist aber nicht zu empfehlen, denn diese Pakete sind meist teuer und erlauben keinen fairen Leistungs- und Prämienvergleich. Zudem sollten Reiselustige vorab kontrollieren, ob sie nicht ohnehin schon über ihre Kreditkarte versichert sind. Sofern das der Fall ist, können Sie sich eine Reiserücktrittsversicherung sparen.

Wie viel Reiseschutz brauche ich?

Es ist in jedem Fall sinnvoll bei einer Reiserücktrittsversicherung, eine Reiseabbruchversicherung einzuschließen. Damit ist sichergestellt, dass Kosten übernommen werden, die zum Beispiel durch Krankheiten am Urlaubsort entstehen, wie etwa die Umbuchung des Rückfluges, wenn eines der Kinder vor Ort schwer erkrankt. Versicherungsnehmer sollten sich überlegen, wie oft sie in den Urlaub fahren. Ein Jahresschutz lohnt sich finanziell in aller Regel bei drei und mehr Reisen im Jahr.

Die besten Urlauberpolicen für Familien

Wer mit der Familie auf Achse ist, ist mit den Reiserücktrittsversicherungen der TravelSecure/Würzburger und der AGA -; früher Elvia -; gut beraten. Familien zahlen beispielsweise bei der Travel Secure bei einem Reisepreis von 1.500 Euro 58 Euro an Prämie für eine Reise. Weitere empfehlenswerte und günstige Anbieter für Einzelreisende sind die Hanse Merkur und die Europäische Reiseversicherung. Eine Jahrespolice der AGA würde die gleiche Familie bei einem Reisepreis von 6.000 Euro ganzjährig 196 Euro kosten.

Für ältere Menschen kann der Versicherungsschutz durchaus kostspielig werden. Wer 70 Jahre oder älter ist, zahlt schnell die doppelte Prämie. Es gibt jedoch eine erfreuliche Ausnahme: Die Hanse Merkur bietet eine Absicherung für ältere Bürger an -; ganz ohne Aufschlag.

Möchten Sie ein günstigeres Girokonto? Vergleichen Sie attraktive Online- und Filial-Angebote.