Norderstedt: Benimm im Beruf: Zu fremdem Schreibtisch Abstand halten

Norderstedt: Benimm im Beruf: Zu fremdem Schreibtisch Abstand halten

Der Schreibtisch eines Kollegen gehört zu seiner persönlicher Zone. Sich ihm ungefragt mehr als einen Meter zu nähern, gilt als unhöflich.

Wer auf einen Kollegen an dessen Schreibtisch zugehen will, sollte sich also bemerkbar machen und klären, ob man stört oder ruhig näherkommen darf. „Dabei nähere ich mich von vorne, sichtbar für den anderen”, erklärt die Etikette-Expertin Bettina Geißler aus Norderstedt.

Auf den anderen hinter dessen Rücken oder unbemerkt von der Seite zuzugehen, sei dagegen tabu. Etwas anders sieht es aus, wenn es sich um Kollegen handelt, die seit langem vertraut zusammenarbeiten. „Dann ist das okay, man darf es aber nicht bei allen anderen auch so machen.”

Mehr von Aachener Nachrichten