1. Leben
  2. Geld

Berlin: Belege für papierlose Steuererklärung weiterhin aufheben

Berlin : Belege für papierlose Steuererklärung weiterhin aufheben

In Zukunft soll die papierlose Steuererklärung einfacher werden. Nach Angaben des Bundesfinanzministeriums müssen Steuerzahler ab 2017 bei der Abgabe der Einkommenssteuererklärung keine Belege mehr vorlegen. Die Belegvorlagepflicht werde durch eine Vorhaltepflicht ersetzt - man muss die Dokumente also aufheben, aber nur noch auf Anforderung einreichen.

Das Problem: Diese Regelung gilt noch nicht für die Einkommensteuererklärung 2016, die die meisten Bürger in den kommenden Monaten beim Fiskus einreichen werden, informiert der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL).

In diesem Jahr müssen Steuerzahler also weiterhin Belege einreichen - beispielsweise Spendenbescheinigungen, Nachweise zur Unterhaltsbedürftigkeit und Bescheinigungen über vermögenswirksame Leistungen, anrechenbare Kapitalertragssteuern sowie ausländische Steuern.

In der Praxis sei es laut BVL jedoch möglich, dass Steuerzahler noch mehr Nachweise nachreichen müssen - abhängig vom jeweiligen Finanzamt und dem Sachbearbeiter. Deshalb empfiehlt der Verein, Belege mitzuschicken, die erfahrungsgemäß ohnehin angefordert werden. Steuerpflichtige sollten außerdem weiterhin alle Belege aufbewahren.

(dpa)