1. Leben
  2. Geld

Hamburg/Berlin: Altverträge oft lukrativ: Lebensversicherung nicht vorzeitig beenden

Hamburg/Berlin : Altverträge oft lukrativ: Lebensversicherung nicht vorzeitig beenden

Wer eine private Renten- oder Kapitallebensversicherung vor dem Jahr 2005 abgeschlossen hat, sollte den Altvertrag möglichst nicht vorzeitig beenden. Das gilt auch, wenn Verbraucher von ihrem Anbieter ein Angebot zur vorzeitigen Beendigung erhalten, rät die Initiative Marktwächter Finanzen, ein Gemeinschaftsprojekt der Verbraucherzentrale Bundesverband und der Verbraucherzentralen.

Altverträge bieten Verbrauchern nach Angaben der Marktwächter teils hohe Renditen, welche sich derzeit mit ähnlich sicheren Finanzprodukten kaum mehr erzielen lassen. Gerade in der Niedrigzinsphase ist dies eine Herausforderung für die Versicherer. Für Verbraucher lohnt es sich hingegen meist, die gut verzinsten Altverträge zu halten. Zumal die Kosten - etwa für den Vertrieb und Abschluss der Police - bereits in den ersten Jahren von den Beiträgen abgezogen wurden.

Die Marktwächter sammeln derzeit Erfahrungsberichte von Betroffenen, die von ihrem Versicherer ein Angebot zur vorzeitigen Beendigung erhalten haben - sowohl für kapitalbildende als auch für fondsgebundene Verträge. Verbraucher können das Schreiben als Kopie einschicken - per E-Mail an fmw@vzhh.de oder per Post: Verbraucherzentrale Hamburg, Marktwächter Finanzen, Kirchenallee 22, 20099 Hamburg.

(dpa)