Langenfeld: Ziege statt Kuh: Alternativ-Milch nur unter Anleitung füttern

Langenfeld: Ziege statt Kuh: Alternativ-Milch nur unter Anleitung füttern

Ziegen- oder Fohlenmilch sollten Mütter ihrem Kind nur unter Aufsicht einer Ernährungsexpertin füttern.

„Ich würde das nie ohne Begleitung machen”, rät Marlies Herrmann von der Interessengemeinschaft freiberuflicher Kinderkrankenschwestern IG-kikra. Damit Kinder Fohlen- oder Ziegenmilch vertragen, müsse diese entsprechend aufbereitet werden.

Für manche Kinder mit Milchunverträglichkeit würden solche Alternativprodukte empfohlen. Sie bloß zu verwenden, um dem Kind etwas Abwechslung zu bieten, sei dagegen keine gute Idee, erklärt die Kinderkrankenschwester aus Langenfeld (Nordrhein-Westfalen).

Mehr von Aachener Nachrichten