1. Leben
  2. Familie

Hamburg: Unterschiedliche Regeln bei Geschwistern müssen nicht sein

Hamburg : Unterschiedliche Regeln bei Geschwistern müssen nicht sein

Streit um die Zeit vor Computer oder Fernseher gibt es oft - und noch stärker, wenn ältere Geschwister mehr dürfen als jüngere. Vielen Eltern fällt es schwer auszuhalten, wenn die Kinder gefrustet über Ungerechtigkeiten sind, sagt Diplom-Psychologin Gisa Poltrock.

Hundertprozentige Gleichmacherei ist aber unrealistisch und auch gar nicht nötig, erklärt die Erziehungsberaterin im Magazin „Scout” der Medienanstalt Schleswig-Holstein. Sind die Geschwister altersmäßig nur ein oder zwei Jahre auseinander, müssen verschiedene Regeln nicht unbedingt sein.

Wichtig ist, sich zu fragen: Wie geht mein Kind mit Medienangeboten um? Wie viel Schlaf braucht es? Ist das geklärt, spricht grundsätzlich nichts dagegen, dass der Drei- und der Fünfjährige beispielsweise gemeinsam „Shaun das Schaf” gucken.

(dpa)