1. Leben
  2. Familie

Lübeck: Strukturierter Tagesplan gegen Freizeitstress

Lübeck : Strukturierter Tagesplan gegen Freizeitstress

Für manche Menschen müsste der Tag eigentlich 36 Stunden haben. Sie hetzen vom Job zum Tennistraining, danach zum Geburtstag einer guten Freundin und anschließend kümmern sie sich noch um die Buchhaltung des Gesangvereins - und haben dabei immer das Gefühl, sie kämen zu nichts.

„Viele Leute haben ein überhöhtes Anspruchsdenken. Da sie sich meistens zu viel vornehmen, sind sie eigentlich nie mit dem zufrieden, was sie geschafft haben”, sagt Henrik Brandt, Diplom-Psychologe aus Lübeck. Gegen diesen Freizeitstress könne ein strukturierter Tagesplan helfen.

„Anstatt abends spontan zu entscheiden, was man machen könnte, tut es vielen gut, sich schon vorab sowohl für berufliche als auch für private Beschäftigungen feste Termine zu setzen”, erklärt der Autor des Ratgebers „Die Power-Pause”. Beispielsweise am Freitagnachmittag oder am Sonntagabend setze man einen schriftlichen Plan für die kommende Woche auf. Dabei könne man dann bewusst entscheiden, welche Dinge Priorität haben sollen. „So sieht man, dass man zwar am Montag Freunde trifft, am Dienstag aber wieder Zeit für die Familie hat”, sagt Brandt.

Gleichzeitig müsse man sich verdeutlichen, dass man es nicht immer allen recht machen könne. „Man kann zwar einen großen Freundeskreis haben, aber dann sollte man akzeptieren, dass man sich eben seltener mit den einzelnen Freunden trifft”, sagt Brandt. Es sei wichtig, zu den anderen auch mal „nein” zu sagen und die Zeit, die man für sich alleine brauche, nicht aus den Augen zu verlieren.