Bonn: Schon Babys brauchen viel Bewegung

Bonn: Schon Babys brauchen viel Bewegung

Schon in den ersten Lebenswochen und Monaten kann Bewegung die Gehirnentwicklung des Babys unterstützen.

„Durch Bewegung lernt das Baby sich selbst kennen, es trainiert seine Sinne und seine Wahrnehmung”, erklärt Wolfram Hartmann, Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte und Partner im Netzwerk Gesund ins Leben.

Das Netzwerk wird vom Bundesernährungsministerium gefördert. Auf der Krabbeldecke können Eltern ihren Kindern die Möglichkeit zur Bewegung geben und sie dabei, wenn sie wach sind, öfter mal auf den Bauch legen.

Beim Wickeln bieten sich Streicheleinheiten und eine kleine Massage an. Empfehlenswert ist auch die Fliegerhaltung, bei der das Baby in Bauchlage auf dem Unterarm von Vater oder Mutter liegt. „Diese Haltung stärkt die Rückenmuskulatur und fördert den Gleichgewichtssinn”, erklärt Hartmann. Sitzschalen oder Wippen sind dagegen weniger gut geeignet, da sie das Baby in seinem Bewegungsdrang einschränken. Sie sollten nur für den sicheren Transport im Auto eingesetzt werden.

Mehr von Aachener Nachrichten