1. Leben
  2. Familie

Berlin: Privatsphäre-Einstellungen bei Messenger mit Kind besprechen

Berlin : Privatsphäre-Einstellungen bei Messenger mit Kind besprechen

Wer ist gerade online? Solche Details zeigen Mobile Messenger fürs Smartphone oft an - wenn man sie nicht bewusst ausstellt. Nutzt ein Kind beispielsweise WhatsApp, sollten Eltern mit ihm gemeinsam die Einstellungen zur Privatsphäre durchgehen.

Dazu rät die Initiative „Schau hin - Was dein Kind mit Medien macht”. Die Experten raten dazu, die Funktion auszustellen, dass Fremde dem Kind schreiben können und dass andere sehen, ob es gerade online ist.

„Eltern erklären ihrem Kind am besten, wie sensibel persönliche Daten gerade in der mobilen Kommunikation sind”, sagt „Schau hin!”-Expertin Kristin Langer. Dann könnten sie gemeinsam überlegen, wie sie die Privatsphäre schützen möchten. Außerdem sollten Profilbild und Statusanzeige möglichst wenig über das Kind verraten. Man kann auch ganz darauf verzichten. Bekommt ein Kind merkwürdige Nachrichten oder Bilder, sollte es das unbedingt den Eltern sagen, ohne deshalb ein Handyverbot fürchten zu müssen.

(dpa)