Tipps für Großeltern: Mit den Enkelkindern über den Sinn von Weihnachten reden

Tipps für Großeltern: Mit den Enkelkindern über den Sinn von Weihnachten reden

In Sachen Religiosität besteht zwischen Eltern und Großeltern nicht immer Einigkeit. In manchen Familien wird etwa Weihnachten zwar gefeiert, der religiöse Unterbau spielt aber kaum mehr eine Rolle.

Wollen Großeltern ihrem Enkelkind den christlichen Hintergrund des Festes dennoch erklären, sollten sie das mit den Eltern absprechen, findet Psychologe Hans Berwanger. „Dabei sollte man nicht unbedingt vermitteln, dass man das Kind bekehren möchte.“ Er rät, eher auf einer Metaebene zu argumentieren: damit, dass das Kind vielleicht die Hintergründe des Festes kennen und wissen sollte, warum es ursprünglich begangen wurde.

Kinder verstehen Berwanger zufolge schon früh, dass nicht jeder das Gleiche glaubt. Großeltern könnten ihnen also durchaus erklären, dass ihnen der Glaube an Gott und Jesus Christus Halt gibt - dass Mama oder Papa daran aber nicht glauben. „Großeltern können in Absprache mit den Eltern ein spirituelles Angebot machen und so den Horizont des Kindes erweitern“, findet der Ratgeberautor.

Blog von Anne Link

Mehr von Aachener Nachrichten