1. Leben
  2. Familie

Wien: Kinder brauchen andere Bezugspersonen außer der Mutter

Wien : Kinder brauchen andere Bezugspersonen außer der Mutter

Mütter müssen nicht unbedingt darauf achten, einen exklusiven Zugang zu ihrem Kind zu haben. Andere Bezugspersonen, etwa im Kindergarten oder in der Tagesbetreuung, stören die Entwicklung des Kindes und die Beziehung zur Mutter nicht. Ein großer Erfahrungsschatz wirke sich vielmehr positiv auf das Sozialverhalten von Mädchen und Jungen aus, erklärt Lieselotte Ahnert, Professorin für Entwicklungspsychologie an der Universität Wien.

In der Geschichte seien Kinder immer kollektiv durch Verwandte, Freunde und Nachbarn aufgezogen worden. Kommt der Nachwuchs also täglich für mehrere Stunden in die Krippe, bedeutet das keine Gefahr.

Wichtig ist auch, dass Kinder früh Kontakt zu Gleichaltrigen haben. Schon mit zwei Jahren lernen Kinder dadurch Dinge, die sie im Umgang mit Erwachsenen nicht lernen. So arrangieren sich Sprösslinge beispielsweise mit Situationen auf Augenhöhe und schließen Kompromisse, erklärt Ahnert in der Zeitschrift „Geo Wissen” .

(dpa)