1. Leben
  2. Familie

Hamburg: Keine Maske: Jeder in der Familie darf mal schlecht drauf sein

Hamburg : Keine Maske: Jeder in der Familie darf mal schlecht drauf sein

Eltern sollten nicht versuchen, für ihre Familie immer die Fassade aufrecht zu erhalten. Denn damit machen sie sich auf Dauer unglücklich und geben sich selbst auf.

Mütter und Väter versuchen daher besser, ihre Ansprüche an sich selbst zurückzuschrauben, heißt es in der Zeitschrift „Kinder” (Ausgabe Februar 2014). Eine Mecker-Mama sei auf Dauer besser fürs Familienglück als eine dauerlächelnde Mutter.

Für Eltern als auch für die Kinder sollte die Abmachung gelten: Jeder darf sich zu Hause mal gehen lassen oder Schwäche zeigen. Das gibt allen die Gewissheit, dass sie geliebt werden, auch wenn sie nicht perfekt sind.

(dpa)