1. Leben
  2. Familie

Mainz: Hinterm Schwänzen können ernsthafte Probleme stecken

Mainz : Hinterm Schwänzen können ernsthafte Probleme stecken

Wenn man als Jugendlicher häufiger nicht in die Schule geht, ist oft lapidar vom Schwänzen die Rede. Dabei können dahinter Angststörungen, Störungen des Sozialverhaltens oder Mobbing stecken. Darauf weist der Berufsverband für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie hin.

Schulverweigerung kann für Betroffene schwerwiegende Folgen haben: Versagen in der Schule, schlechtere berufliche Chancen oder auch Depressionen. Deshalb ist rasche Hilfe unter Umständen in Form einer Therapie nötig.

Außerdem ist wichtig, eventuelle Mobbing-Situationen zu klären. Eltern brauchen Eltern gegebenenfalls Beratung, damit das Schwänzen nicht zum Dauerzustand wird (www.kinderpsychiater-im-netz.org).

(dpa)