Fürth: Gute Noten nur am Zeugnistag mit Geld belohnen

Fürth: Gute Noten nur am Zeugnistag mit Geld belohnen

Eltern sollten Kinder für ihre Leistungen in der Schule nicht mit Geld belohnen. Um den Nachwuchs zu motivieren, sind Liebe, Unterstützung und Förderung durch die Eltern bessere Mittel.

Das rät die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) in Fürth. Eine Ausnahme dürfen Eltern am Zeugnistag machen: Zu diesem Anlass können sie die Anstrengung mit einem kleinen Betrag anerkennen.

Etwas anders sieht es im Falle der Großeltern aus. Denn diese haben gegenüber dem Kind einen anderen Status als die Eltern und können deshalb bei guten Noten dem Kind Geld schenken.

Allerdings sollte Höhe und Häufigkeit vorab mit den Eltern abgesprochen werden. Kinder sollten keinen zu engen Zusammenhang zwischen Noten und Geld empfinden. „Es ist wichtiger, die Bereitschaft, sich anzustrengen zu belohnen und nicht eine Endnote”, sagt Hermann Scheuerer-Englisch von der bke.

Mehr von Aachener Nachrichten