München: Erstklässler sollten rechtzeitig den Schulweg trainieren

München: Erstklässler sollten rechtzeitig den Schulweg trainieren

„Schulanfänger sind auf Grund ihres Entwicklungsstandes den komplexen Situationen des Straßenverkehrs oft noch nicht gewachsen und schnell überfordert“, weiß Gerhard Laub, Verkehrspsychologe von TÜV Süd in München aus Erfahrung.

„Alleine schon auf Grund ihrer geringen Körpergröße fehlt ihnen vielfach der nötige Überblick und sie werden leicht übersehen. Erwachsene sollten ruhig einmal in die Hocke gehen und so den Straßenverkehr aus Sicht der Kinder erleben.“ Wer also den Schulweg für seinen Sprössling sicher gestalten will, sollte alsbald mit seinem Kind üben, denn am 19. August enden die Schulferien.

(amv)