1. Leben
  2. Familie

Berlin: Ernährungsumstellung bei Kindern ist oft unnötig

Berlin : Ernährungsumstellung bei Kindern ist oft unnötig

Bauchschmerzen haben bei Kindern häufig keine organischen Ursachen. Um die Symptome zu lindern, setzen viele Eltern auf eine Ernährungsumstellung. So werden glutenhaltige Lebensmittel gestrichen oder Nahrungsmittel mit Fruktose und Süßungsmitteln weggelassen.

Solch eine Diät kann aber schnell die Lebensqualität der ganzen Familie einschränken, warnt die Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung. Außerdem ist ihre Wirksamkeit nicht immer belegt. Passiert die Umstellung ärztlich unbegleitet, kann sie in manchen Fällen sogar zu Mangelerscheinungen führen.

Längerfristige Diäten sollten am besten immer mit dem Arzt abgeklärt werden. Oft reicht es bei Kindern aus, bestimmte Lebensmittel nur über einen kurzen Zeitraum wegzulassen, und sie anschließend wieder auf den Speiseplan zu setzen.

(dpa)