Karlsruhe: Entlastungsbetrag ausschließlich für Alleinerziehende

Karlsruhe: Entlastungsbetrag ausschließlich für Alleinerziehende

Alleinerziehende werden mit dem sogenannten Entlastungsbetrag steuerlich gefördert. Dass ist nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (AZ: 2 BvR 310/07) verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden.

Damit wird der Entlastungsbetrag auch weiterhin nur gezahlt, wenn im Haushalt ein Kind lebt, für das Anspruch auf Kindergeld besteht. Zudem muss eine Steuerveranlagung - mit Ausnahme bei Witwen - nach dem Grundtarif erfolgen und der Steuerzahler tatsächlich „echt” alleinerziehend sein. Es darf also im Haushalt kein Elternteil oder eine andere volljährige Person leben.