Düsseldorf: Eltern auf schlechtes Zeugnis vorbereiten

Düsseldorf: Eltern auf schlechtes Zeugnis vorbereiten

Vor dem Start in die Ferien steht noch die Zeugnisvergabe an. Hagelt es in ein paar Fächern schlechte Noten, sollten Jugendliche ihre Eltern am besten darauf vorbereiten.

Denn wenn das Zeugnis erstmal auf dem Tisch liegt, bietet sich meist keine ruhige Situation mehr. „Dann sehen Eltern die schlechten Noten geballt. Der Ärger wird nur noch größer, wenn man ihn aufschiebt”, sagt Stefan Drewes, Vorsitzender der Sektion Schulpsychologie beim Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP).

Am besten gehen Jugendliche mit schlechten Noten in die Offensive: „Das Ganze runterzuspielen bringt nichts”, sagt Drewes. Wichtig sei, den Eltern gegenüber zuzugeben „Ich kann etwas nicht, in diesem Fach habe ich Lücken”. Wer sich dagegen aufspiele und so tue, als habe er alles unter Kontrolle, riskiere, dass ihn die Erwachsenen nicht ernst nehmen würden.

Mehr von Aachener Nachrichten