1. Leben
  2. Familie

Die ersten Schuhe für den Nachwuchs: Worauf man achten muss

Berlin : Die ersten Schuhe für den Nachwuchs: Worauf man achten muss

Aus Krabbeln wird mit der Zeit der Versuch aufzustehen, der schließlich darin endet, dass Kleinkinder sich an ihren ersten Schritten proben. Die unbeholfene Anfangszeit ist zwar von häufigem Stolpern und auf den Knien landen durchzogen, erfüllt die Eltern jedoch mit Stolz.

Mit dem Stolz kommen jedoch auch Sorgen und wichtige Fragen auf: Welches Schuhwerk braucht der Nachwuchs jetzt? Wie wird der Lauflernprozess am besten unterstützt?

„Schuhe stören die gesunde Entwicklung von Kinderfüßen!“ — Was ist dran?

Barfuß laufen ist gesund — für Erwachsene, wie auch für Kinder. Das liegt daran, dass beim Laufen ohne Schuhe die Muskulatur besser trainiert wird, wodurch Quer- und Längsgewölbe an der Fußunterseite gestärkt werden. So kann bereits frühes und häufiges Barfußgehen spätere Fußfehlstellungen vorbeugen. Weiter werden Feinmotorik, Gleichgewicht und die geistige Entwicklung gefördert.

Wann braucht ein Kind Schuhe?

Einen bestimmten und richtigen Zeitpunkt zum erstmaligen Schuhkauf gibt es nicht. Aufgrund der entwicklungsorientierten Vorteile, sollten Kinder zunächst barfuß oder an kalten Tagen mit Noppen-Socken das Laufen üben. Wenn die ersten Schritte auch ohne Hilfe klappen, kann man über den Kauf von sogenannten Lauflernschuhen nachdenken. Ein Anzeichen dafür ist, dass das Kind ein Fuß vor den anderen setzt ohne dabei festgehalten zu werden.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Bei Lauflernschuhen sollten Eltern einige Punkte beachten, damit Kinder in ihrer Entwicklung optimal unterstützt werden. Die wichtigsten Eigenschaften der Schuhe im Überblick:

- Sollten leicht und flexibel sein

- Obermaterial aus weichem und atmungsaktivem Material wie Rind, Nappa, Leinen oder Baumwolle

- Sollten speichelfest sein

- Die Sohle sollte rutschfest und sehr biegsam sein

- Die Schuhe sollten mit Siegeln für Schadstofffreiheit ausgezeichnet sein

Die richtige Größe ist eine weitere Voraussetzung. Diese können Eltern problemlos über den Größenberater von vertbaudet.de unter der Rubrik Schuhe ermitteln.

Die Schuhgröße sollte aufgrund der extremen Wachstumsschübe alle zwei bis drei Monate überprüft werden, damit der Nachwuchs nicht durch zu kleines Schuhwerk in der Entwicklung und Fußgesundheit beeinträchtigt wird.

(eo)