1. Leben
  2. Familie

Köln: Bei untypischen Gerüchen von Spielzeug ist Vorsicht geboten

Köln : Bei untypischen Gerüchen von Spielzeug ist Vorsicht geboten

Um gefährliche Inhaltsstoffe im Spielzeug zu erkennen, müssen Verbraucher den eigenen Sinnen vertrauen. Ist etwa ein Geruch dabei, der untypisch für das Material scheint, ist Vorsicht geboten, erklärt Ralf Diekmann, Experte für Produktsicherheit beim TÜV Rheinland in Köln.

Der Tast-Test zeigt: Gibt es scharfe Ecken und Kanten? Dann folgt der Blick auf die Aufschriften: Zwingend notwendig ist das CE-Kennzeichen. Dabei handelt es sich um eine Selbstauskunft des Herstellers oder Importeurs.

Bewährt hat sich außerdem das GS-Zeichen - es steht für „Geprüfte Sicherheit”. Es ist ein freiwilliges Prüfzeichen: „Das Produkt wurde dann von einem unabhängigen und akkreditierten Testhaus auf Sicherheit untersucht, und solange ein Produkt ein GS-Kennzeichen trägt, steht es unter dessen Überwachung.”

Die EU-Kommission stellt an diesem Montag ihren neuen Jahresbericht zu riskanten Produkten vor, die die EU-Staaten im vergangenen Jahr wegen Gesundheitsgefahren aus dem Verkehr gezogen haben.

(dpa)