1. Leben
  2. Familie

Darmstadt: Bei aufdringlichen Verehrern Distanz wahren

Darmstadt : Bei aufdringlichen Verehrern Distanz wahren

Unliebsame Verehrer loszuwerden, ist gar nicht so leicht. Wer unerwünschte Avancen im Keim ersticken möchte, sollte zunächst auf Distanz gehen: „Denn ist jemand verliebt, wird er jedes Signal eines anderen zu seinen Gunsten interpretieren”, erklärt der Kommunikationspsychologe und Buchautor Dariush Barsfeld aus Darmstadt.

Deshalb sollte man lieber keine privaten Dinge von sich preisgeben, sondern - wenn überhaupt - nur Sachliches besprechen.

In hartnäckigen Fällen sei eine Notlüge das letzte Mittel. „Damit kann man sich sanft aus der Affäre ziehen.” Dabei könne man zum Beispiel von dem Exfreund erzählen, der plötzlich wieder auf der Bildfläche erschienen ist.

Wer den Verehrer oder die Verehrerin nicht direkt damit konfrontieren möchte, kann die Notlüge ganz beifällig bei Bekannten fallen lassen - und dann darauf hoffen, dass sie sich entsprechend herumspricht.