1. Leben
  2. Familie

Vechta: Augen zu, Ohren auf: Geräusche filtern schärft die Konzentration

Vechta : Augen zu, Ohren auf: Geräusche filtern schärft die Konzentration

Um ihr Gedächtnis in Schwung zu bringen, können Senioren eine Übung mit geschlossenen Augen machen. Hierzu setzen sie sich auf einen Stuhl und achten einmal auf alle Geräusche um sich herum. Dabei sollten sie versuchen, sich nicht von ihren Gedanken ablenken zu lassen.

Darauf weist das Center für Neuropsychologische Diagnostik und Intervention (Cendi) an der Universität Vechta hin. Nach fünf Minuten können Senioren alle Geräusche aufschreiben, die sie wahrgenommen haben, etwa Glockenläuten, Vogelzwitschern oder vorbeifahrende Autos. Je mehr ihnen einfallen, umso besser.

Zwei Dinge gleichzeitig auszuführen, ist eine weitere Übung, um die Konzentrationsfähigkeit zu schulen. Dazu kann man zum Beispiel zunächst in die Hände klatschen, dann mit beiden Händen auf die Tischplatte und danach auf die Oberschenkel. Während diese Abfolge wiederholt wird, können Ältere gleichzeitig versuchen, die Fünferreihe oder eine andere Zahlenfolge aufzusagen. Den größten Effekt erzielt, wer täglich mindestens zehn Minuten übt.

(dpa)