1. Leben
  2. Genuss

Aachen: Selbst gebackenes Spreewaldbrot und Baguette

Aachen : Selbst gebackenes Spreewaldbrot und Baguette

Das Spreewaldbrot wird traditionell mit knackigen Gewürzgurken und Dill gefüllt. Wer es lieber natürlich mag, sollte das Baguette gebacken mit Sauerteig probieren.

Zutaten: Spreewaldbrot

15 g Hefe

300 ml lauwarmes Wasser

350g Weizenmehl, Type 550

150 g Roggenmehl, Type 1150

10g Salz

300 g feste knackige, Gewürzgurken aus dem Glas

1 Bund Schnittlauch

100 g Goudakäse

100 g Sesamsamen

Zutaten: Spreewaldbrot

Zutaten: Baguette mit Sauerteig

8 g frische Hefe

350 ml lauwarmes Wasser

500 g Mehl, Type 550

200 g Sauerteig

10 g Salz

Zubereitung: Spreewaldbrot

Die Hefe in einer Schüssel mit dem lauwarmen Wasser auflösen. Anschließend die Mehlsorten und das Salz hinzufügen. Alles gut unterarbeiten.

Den Teig zehn Minuten (drei Minuten auf langsamer und sieben Minuten auf schneller Stufe) in der Küchenmaschine, oder gut mit der Hand durchkneten. Danach den Teig abdecken und 15 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Inzwischen die Gurken in Würfel und der Schnittlauch in Röllchen schneiden. Vorsichtig die Gurken und den Schnittlauch in den Teig unterkneten. Diesen nun auf der bemehlten Arbeitsfläche erneut für zehn Minuten abdecken und ruhen lassen.

Zwischendurch zwei- bis dreimal zusammenfalten. Anschließend die Teigmenge halbieren, zu zwei Stangen formen und mithilfe eines Backpinsels mit Wasser bestreichen. Geriebenen Käse und Sesam daraufstreuen und leicht andrücken.

Die Stangen auf ein Blech mit Backpapier legen und 20 Minuten ruhen lassen. Den Backofen auf 230 Grad vorheizen, dabei ein mit Wasser benetztes Blech miterhitzen. Sobald die Temperatur erreicht ist, das Blech herausnehmen.

Die Laibe in die Mitte des heißen Ofens schieben und die Temperatur auf 210 Grad herunterregeln. Das Brot etwa 35-40 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Zubereitung: Baguette mit Sauerteig

Die Hefe im Wasser auflösen, zusammen mit dem Mehl und dem Sauerteig in die Rührschüssel geben und alles gut unterarbeiten. Anschließend den Teig (zwei Minuten auf langsamer und dann auf schneller Stufe) in der Küchenmaschine oder mit der Hand verkneten, bis ein glatter elastischer Teig entstanden ist.

Falls die Konsistenz zu fest ist, noch etwas lauwarmes Wasser dazugeben. Allerdings muss der Teig Stand haben.

Das Salz dazugeben und weitere fünf Minuten kneten. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und etwa 30-40 Minuten gehen lassen. Danach den Teig in gleich große Portionsstücke teilen. Jeweils zu einem Streifen formen und zur Mitte hin umschlagen, in die gewünschte Form bringen und auf einem mit Backpapier bedeckten Blech erneut gehen lassen.

Mit einem scharfen Messer etwas einschneiden. Den Backofen auf 240 Grad vorheizen, dabei ein mit Wasser benetztes Blech mit erhitzen und die Baguettes 25-30 Minuten im Ofen backen.

(Das Rezept wurde vom Helene-Weber-Haus zur Verfügung gestellt)