Rezept Dreiländerschmeck: Aachener Printensoufflé ist leicht und luftig

Dreiländerschmeck : Das Aachener Printensoufflé ist leicht und luftig

Kein anderes Lebensmittel wird so sehr mit Aachen in Verbindung gebracht wie die Öcher Printe. Seit etwa 1820 wird sie von Aachener Bäckern gebacken – und mittlerweile ist sie weltbekannt.

Es gibt Printen in verschiedensten Variationen: mit eingebackenen Nüssen, mit Zuckerguss oder Schokolade überzogen oder mit Mandeln garniert. Auch in der heimischen Küche werden sie gerne verwendet. Aus ihnen lässt sich zum Beispiel ein köstliches Printensoufflé backen, das wir Ihnen heute vorstellen.

Damit die Soufflés schön luftig werden, gibt es einiges zu beachten: Zur Zubereitung eignen sich am besten runde Formen mit geradem Rand aus Keramik und Glas. Soufflés mögen keine Zugluft und sollten daher immer bei Ober-/Unterhitze und nicht bei Umluft gebacken werden. Die Backofentür sollte zwischendurch nicht geöffnet werden.

Wichtig ist zudem, den Eischnee in einer fettfreien Schüssel – am besten aus Metall – ganz fest zu schlagen.

Zutaten für vier Personen

  • 100 Gramm Printen
  • 100 Gramm Butter
  • 70 Gramm Zucker
  • 3 Eigelb
  • 1 Vanilleschote ausgekratzt
  • 40 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 1 abgeriebene Orangenschale
  • 20 Milliliter Portwein
  • 3 Eiweiß
  • 1 Esslöffel Printengewürz

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Printen in einem Mixer fein mahlen und mit den Haselnüssen und dem Portwein vermischen. Geriebene Orangenschale, Printengewürz und Vanillemark unter die Masse heben.
  3. Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Eiweiß und Eigelb trennen und die Zuckermasse mit dem Eigelb und der Printenmasse verrühren.
  4. Eiweiß steif schlagen. Die Hälfte des Eischnees unter die Printenmasse rühren, die andere Hälfte vorsichtig unterheben.
  5. Vier Soufflé-Schälchen mit Butter einstreichen und mit Zucker aus­streuen.
  6. Die Soufflémasse zu gleichen Teilen in die Schälchen füllen und in ein tiefes Blech mit etwa zwei Zentimeter hohem Wasser stellen. Das Ganze anschließend 25 bis 30 Minuten backen.
  7. Nach dem Backen die Soufflés sofort servieren. Lässt man sie zu lange stehen, gehen sie wieder ein und verlieren ihre Luftigkeit.

Weitere regionale Rezepte und ein Video zum Printensoufflé unter www.dreiländerschmeck.de

Mehr von Aachener Nachrichten