1. Leben
  2. Genuss

Bonn: Nicht mehr rosa: Schwangere sollten Fleisch gut durchgaren

Bonn : Nicht mehr rosa: Schwangere sollten Fleisch gut durchgaren

In der Schwangerschaft ist der Schutz vor Lebensmittelinfektionen für das Ungeborene besonders wichtig. „Schwangere sollten keine rohen tierischen Lebensmittel essen”, sagt Anke Weißenborn, Ernährungswissenschaftlerin im Netzwerk Gesund ins Leben. Die Initiative wird vom Bundesernährungsministerium gefördert. Fleisch und Geflügel, aber auch Eier und Fisch sollten sie immer gut durchgaren oder braten.

Dabei gilt: Mögliche Krankheitserreger sterben nur ab, wenn das Innere für mindestens zwei Minuten auf 70 Grad oder mehr erhitzt wird. Hier kann ein Blick auf die Fleischfarbe helfen. Gut erhitzt ist das Fleisch auch innen grau und nicht mehr rosa, austretender Fleischsaft ist farblos und klar.

Rohe oder nicht genügend erhitzte tierische Produkte können bei Schwangeren zu Lebensmittelinfektionen wie Toxoplasmose oder Listeriose führen und dadurch das Baby gefährden.

(dpa)