1. Leben
  2. Genuss

Bonn: Geplatzte Schale bei Kohlrabi ist ein schlechtes Zeichen

Bonn : Geplatzte Schale bei Kohlrabi ist ein schlechtes Zeichen

Von Kohlrabi mit welkem Grün und geplatzter Schale lassen Verbraucher im Laden oder am Marktstand besser die Finger. Denn solche Knollen sind nicht mehr frisch. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn hin.

Bei Kohlrabi mit guter Qualität sollten die Blätter direkt nach dem Kauf entfernt werden, weil das Gemüse sonst zu viel Feuchtigkeit darüber verliert.

Frische ganze Knollen halten sich etwa sieben Tage im Gemüsefach des Kühlschranks. Noch etwas länger lagern lassen sie sich dort, wenn sie in ein feuchtes Tuch eingeschlagen werden. Angeschnittene Knollen bleiben in Frischhaltefolie gewickelt frisch.

Kohlrabi ist dem Verband zufolge leicht verdaulich und enthält neben vielen Mineralstoffen und Senfölen auch das Provitamin A und die Vitamine B1, B2, B6 und C. Das Gemüse schmeckt roh und gegart.

(dpa)