Herbstlicher Genuss: Dinkel-Bulgur-Rolls mit Ajvar und gedünstetem Wirsing

Herbstlicher Genuss : Dinkel-Bulgur-Rolls mit Ajvar und gedünstetem Wirsing

An herbstlichen Tagen sehnt sich Food-Blogger Manfred Zimmer zurück an Gartenabende mit orientalischer Note. Um dieses Gefühl einzufangen, hat er ein Gericht kreiert, das alle Jahreszeiten vereint.

An kühlen Herbst- oder Wintertagen erinnern sich viele an den vergangenen Sommer. Vielleicht an den Urlaub, ans Meer, an Restaurantbesuche, Tage und Abende im Garten mit südländischen Gerichten und aromatischen Gewürzen. Warum nicht einfach Jahreszeiten kulinarisch miteinander verbinden?

Dafür ist dieses Gericht wie gemacht - mit erdigem Wirsing und Dinkel-Bulgur-Rolls mit Knoblauch, Kreuzkümmel, feurigem Chili und milder Blattpetersilie. Dazu selbst gemachten Ajvar mit einer angenehmen Schärfe. Das Ganze gekrönt mit einem Klecks Natur-Joghurt, Kreuzkümmelsamen und geriebener Zitronenschale.

Zutaten für 2 Portionen:

Für den Ajvar:

600 g rote Paprika

1 mittelgroße Zwiebel,

2 Knoblauchzehen,

1 kleine getrocknete Chilischote (ca. 4 cm oder mehr, je nach Schärfebedürfnis),

4 EL Olivenöl, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Dinkel-Bulgur-Rolls (10 Stück):

80 g Dinkel-Bulgur

1 Ei

50 g Semmelbrösel

1/2 mittelgroße Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Handvoll Blattpetersilie

1 EL mittelscharfer Senf

1 getrocknete Chilischote (2 cm oder je nach Schärfebedürfnis)

Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

ausreichend Öl Ihrer Wahl zum Braten der Rolls

Für den Wirsing:

300 g Wirsing

5 EL Öl Ihrer Wahl

150 ml Gemüsebrühe

2 EL Sojasauce

1 geh. TL gemahlener Kreuzkümmel

Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Dekoration:

Kreuzkümmelsamen

Joghurt natur

etwas Zitronenschalenabrieb von einer Biozitrone

Zubereitung:

1. Für den Ajvar die Paprika vierteln, entkernen, weiße Teile entfernen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. In den vorgeheizten Herd schieben (220 Grad Umluft, mittlere Schiene).

2. Wenn die Paprikastücke ein paar schwarze Brandflecken haben (das ist wichtig, damit sich die Haut entfernen lässt), herausnehmen und fünf Minuten mit einem feuchten Tuch abdecken oder in eine Plastiktüte legen und diese verschließen. Danach lässt sich die Schale mit einem Messer abziehen.

3. Die Paprikafilets mit dem Pürierstab grob pürieren.

4. Die Zwiebel und den Knoblauch in Würfel schneiden. Das Chilischotenstück fein hacken.

5. Das Öl in die Pfanne geben und erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch dazugeben und andünsten. Die Chilischotenstücke dazugeben. Ebenfalls kurz andünsten. Das pürierte Paprikamus dazugeben. Ca. drei Minuten ganz leicht köcheln lassen. Dabei immer umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Deckel obenauf zur Seite stellen.

6. Für die Rolls die Zwiebel und den Knoblauch in Würfelchen schneiden. Das Chilischotenstück fein und die Blattpetersilie grob hacken.

7. Den Dinkel-Bulgur nach Packungsanweisung kochen, abkühlen lassen und mit allen Zutaten (außer Salz und Pfeffer) gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, zu einem Kloß formen und ca. zehn Minuten quellen lassen.

8. 10 Rolls formen. Ausreichend Öl in eine beschichtete Pfanne geben und die Rolls darin von allen Seiten schön kross braten. Zur Seite stellen.

9. Den Strunk und die dicken mittleren Blattrippen von den Wirsingblättern entfernen. Die Blätter in große Stücke schneiden (ca. 8 mal 8 cm), waschen und abseihen.

10. Fünf EL Olivenöl in eine erhitzte Pfanne geben. Die Wirsingblätter ca. fünf Minuten darin andünsten. Immer gut umrühren. Zwischendurch die Sojasauce und den Kreuzkümmel dazugeben. Zum Schluss 150 ml Gemüsebrühe dazugießen. Mit dem Deckel obenauf den Wirsing so lange weiterdünsten, bis er weich, aber noch bissfest ist.

11. Den Ajvar und die Rolls erhitzen. Die Rolls mit dem Wirsing auf den Tellern verteilen.

12. Den Ajvar über die Rolls geben. Etwas Joghurt über den Ajvar geben und ein paar Kreuzkümmelsamen und etwas Zitronenabrieb darüber streuen.

Mehr Rezepte unter https://www.herrgruenkocht.de

Blog Herr Grün kocht

Mehr von Aachener Nachrichten