1. Ratgeber
  2. Bildung und Beruf

Kredit als Selbstständiger aufnehmen - Darauf achten

Darauf achten : Kredit als Selbstständiger aufnehmen

Selbstständige sind bei Banken keine gern gesehenen Kunden. Anders als bei Arbeitnehmern, Angestellten und Beamten, wo ein gesichertes Einkommen vorliegt, verfügen Selbstständige oft über kein stabiles Einkommen.

So sind die monatlichen Einnahmen oftmals abhängig von der Zahlfreudigkeit der Kunden. Banken sichern sich deshalb gut ab und verschärfen die Kreditbewilligungen. Deshalb sollten Selbstständige sich gut vorbereiten, wenn Kreditbedarf anliegt.

Nicht alle Banken sind bereit

Wer als Selbstständiger nach einem Kredit sucht, der kann davon ausgehen, dass die Auswahl an Kreditgebern eingeschränkt ist. Viele Banken vergeben einen Kredit nur an Arbeitnehmer oder Beamte, die ein geregeltes Einkommen haben. Auch sollten Selbstständige bereits mehrere Jahre ihr Geschäft betreiben. Damit haben Kreditgeber meist einen besseren Überblick über die finanzielle Situation.

Es können zudem auch Einkommensteuerbescheide vorgelegt werden, die das Einkommen zeigen. Bevor Banken einen Kredit vergeben, prüfen sie das Einkommen des Kunden. So muss die gewünschte Kreditsumme zum Einkommen passen.

Warum einen Kreditvergleich?

Viele Verbraucher vergleichen die Preise bei einem Einkauf. Das ist eine Selbstverständlichkeit im Alltag. Dennoch wird der erstbeste Kredit den die Hausbank anbietet, genommen. Obwohl erfahrungsgemäß Online-Banken die bessere Konditionen haben. Deshalb sollte auch der Selbstständige nicht nur nach einem passenden Kreditgeber suchen, sondern auch einen Kreditvergleich vornehmen. Damit erhalten Selbstständige nicht nur Kreditgeber angezeigt, sondern auch die Konditionen.

Allerdings ist es wichtig, dass die Daten die eingegeben werden, noch aktuell sind. So kann man einen Kredit für Selbstständige beantragen. Mit dem Vorteil eines Kreditvergleiches erhalten Selbstständige nicht nur den Vorteil des Kreditvergleichs, sondern es kann auf eine große Auswahl an Kreditgebern zugegriffen werden.

Die Voraussetzungen für einen Kredit

Da das Einkommen des Selbstständigen oft schwankend ist, wird der Kreditgeber einen Durchschnittswert ansetzen. Braucht der Angestellte einen Gehaltsnachweis zum Nachweis des Einkommens, so müssen Selbstständige betriebswirtschaftliche Auswertungen oder Einkommensteuerbescheide vorlegen. Die Kreditchancen steigen, wenn die Selbstständigkeit bereits mehrere Jahre besteht. Genehmigt die Bank den Kredit nicht, können eventuell Kreditsicherheiten dafür sorgen, dass die Genehmigung positiv verläuft.

Als Kreditsicherheit kann eine Lebensversicherung mit entsprechendem Rückkaufswert vorgelegt werden. Eventuelle Spareinlagen werden ebenfalls akzeptiert. Auch ein solventer Bürge der den Kreditvertrag absichert, kann die Chancen auf einen Kredit erhöhen.

Worauf ist noch zu achten?

Natürlich spielt der Zinssatz auch bei einem Kredit für Selbstständige eine wichtige Rolle. Deshalb gilt es verstärkt beim Abschluss eines Kredites darauf zu achten. Auch kostenlose Sondertilgungen sollten nachgefragt werden. Gerade dann, wenn der Kredit schneller zurückbezahlt werden kann. Wichtig ist auch, dass der Kreditvertrag genau geprüft wird und zwar, dass keine weiteren Sonderkosten enthalten sind.

Wenn die Schufa schlecht ist

Zeigt die Schufa negative Einträge ergibt sich ein sehr anspruchsvoller Kreditwunsch. Es gibt zwar Kredite die ohne Schufa aufgenommen werden können, hier gilt es aber genau hinzuschauen. Gerade Kreditvermittlungen werben mit schufafreien Krediten auch für Selbstständige. So wird ein Kredit meist nur genehmigt, wenn ein solventer Bürger oder ein zweiter Kreditnehmer genannt werden kann. Eventuell können hier die P2P Kredite eine Option sein. Die werden auf bestimmten Plattformen angeboten. Diese Kredite werden nicht von Banken vergeben, sondern von privaten Investoren.