1. Leben
  2. Bildung und Beruf

Frankfurt/Main: Formulierungen im Arbeitszeugnis richtig lesen

Frankfurt/Main : Formulierungen im Arbeitszeugnis richtig lesen

Arbeitszeugnisse sind für Laien nicht leicht zu entschlüsseln. Wenn sich der Chef „zufrieden” über die gezeigten Leistungen äußert, entspricht dies allenfalls der Schulnote vier. Vorsicht ist auch geboten, wenn die Einsatzbereitschaft mit der Formulierung „hat sich vorbildlich bemüht” gewürdigt wird.

Tatsächlich gemeint ist damit nämlich, dass sich der Beschäftigte zwar angestrengt hat, aber mit seinen Aufgaben vollkommen überfordert war.

Welche zweifelhaften Belobigungen in Zeugnissen versteckt sein können und wie eine positive Beurteilung aussieht, zeigt der Ratgeber „Arbeitszeugnisse in Industrie, IT und Handwerk” auf knapp 180 Seiten. Die Autorin und ausgebildete Juristin Petra Höfers erläutert zudem, wann und wie Arbeitnehmer ein Zeugnis einfordern können und welche Möglichkeiten es gibt, sich rechtlich gegen eine unzutreffende Beurteilung zu wehren.

Der Ratgeber ist im Frankfurter Bund-Verlag erschienen und kostet im Buchhandel 14,90 Euro (ISBN: 978-3-7663-6068-7).

(dapd)