1. Leben
  2. Bildung und Beruf

Bremen: Chef darf genehmigten Urlaub in der Regel nicht zurücknehmen

Bremen : Chef darf genehmigten Urlaub in der Regel nicht zurücknehmen

Mitarbeiter müssen es in der Regel nicht akzeptieren, wenn der Vorgesetzte einen bereits genehmigten Urlaub zurücknehmen möchte. Darauf weist Ingo Kleinhenz von der Arbeitnehmerkammer Bremen hin.

Das sei nur in absoluten Ausnahmefällen möglich, etwa wenn es einen krankheitsbedingten Personalnotstand im Betrieb gibt, der nicht vorhersehbar war. In dem Fall gehöre es zur Treuepflicht des Mitarbeiters gegenüber seinem Arbeitgeber, seinen Urlaub zu verschieben.

Ausgeschlossen ist es dagegen, dass ein Arbeitgeber einen Mitarbeiter wegen eines Notfalls aus dem Urlaub zurückholt, obwohl der das nicht möchte. Das verstoße gegen zwingendes Urlaubsrecht, sagt Kleinhenz.

(dpa)