1. Leben
  2. Bauen und Wohnen

Hausbau: Die Vor- und Nachteile verschiedener Bauweisen

Berlin : Hausbau: Die Vor- und Nachteile verschiedener Bauweisen

Der Traum vom eigenen Haus steht. Bis es jedoch soweit ist und man seine eigenen vier Wände beziehen kann, müssen einige wichtige Dinge geklärt werden. Zu diesen gehört vor allem, welche Bauweise man bevorzugt. Heutzutage kann aus vielen verschiedenen Bautypen gewählt werden.

Erfahren Sie, welche Vor- und Nachteile die jeweilige Bauweise hat.

Diese Bauweisen gibt es

Geht es um den Hausbau, ist ein großer Facetten- und Ideenreichtum feststellbar. Je nach persönlichem Geschmack kann aus 20 Varianten gewählt werden. Da wären zum Beispiel das Holz- und Blockhaus, das Energiesparhaus, das Passivhaus, das Bausatzhaus, das Fertighaus, das Fachwerkhaus, das Ökohaus, das Selbstbauhaus und das schlüsselfertige Haus.

Aus diesen vielen Möglichkeiten haben sich in den letzten Jahren vier Bauweisen als besonders beliebt herauskristallisiert. Sowohl das Massivhaus, als auch das Fertighaus und das Holzhaus rangieren in Sachen Beliebtheit auf den vorderen Plätzen. Ebenso wenig vernachlässigt werden sollte das Blockhaus.

Ob es nun das Fertighaus aus Holz wird oder eine andere Bauweise, die Finanzierung ist ein weiterer Punkt, der dem Bauvorhaben vorausgehen sollte. Niedrige Zinsen für Baukredite sollten gezielt eingesetzt werden, um die Immobilie schnell abzubezahlen. Familien können seit 2018 übrigens Unterstützung beim Hausbau erhalten. Das Baukindergeld gilt als wichtigstes Projekt der Großen Koalition. Dank diesem gibt es für baufreudige Familien mit Kindern zehn Jahre lang großzügige Bezuschussungen.

Was ist ein Holzhausbau?

Der Holzhausbau ist vor allem in Amerika sowie skandinavischen Ländern weit verbreitet. Dort weiß man den günstigen und schnellen Hausbau zu schätzen. Im Gegensatz zu anderen Bauweisen, wird beim Holzhausbau und beim Holzrahmenbau skandinavisches Flair versprüht. Durch die Nutzung des Rohstoffes Holz handelt es sich zudem um eine ökologische Bauweise. Weitere Vorteile des Holzhausbaus sind die geringen Trocknungszeiten sowie die guten Dämmwerte bei einer geringen Wandstärke.

Holzhäuser gelten durch ihr natürliches Raumklima als besonders gesund. Sie sind die ideale Bauweise für Allergiker. Weil Holz leichter ist als Beton, sind die Bauzeiten bei einem Holzhaus wesentlich kürzer als bei einem Massivhaus. Ganz zu schweigen davon, dass ein Holzhaus auch von außen einiges hermacht. An der richtigen Stelle aufgestellt, wird das Wohnen hier zu einem naturnahen Erlebnis.

Holzhäuser splitten sich in verschiedene Ausführungen und Bauweisen. Eine Variante davon ist das Blockhaus. Bei diesem handelt es sich um eine rustikale Holzbauvariante, bei welcher das ursprüngliche Äußere des Hauses erhalten bleibt. Als charakteristisch gilt, dass komplett auf den Einsatz von Metall verzichtet wird. Damit das Haus hält, werden einzelne Stämme durch hölzerne Dübel sowie durch Holzverbindungen miteinander verbunden.

So schön ein Blockhaus auch anzusehen ist, die Baufirma braucht hierfür spezielle Kenntnisse und Fertigkeiten. Sind diese Grundvoraussetzungen erfüllt, verspricht das Blockhaus die gleichen Vorteile wie das klassische Holzhaus: Langlebigkeit, einen Einsatz ökologischer Rohstoffe, Lebendigkeit, angenehme Kühle im Sommer, wohnliche Wärme im Winter.

Was ist ein Fertighaus?

Wer schnell und unkompliziert zu seinem Zuhause gelangen möchte, kann sich für ein Fertighaus entscheiden. Bei diesem werden die Wände industriell vorgefertigt, wodurch ein schnellerer Hausbau ermöglicht wird. Darüber hinaus verspricht ein Fertighaus hohe Qualität, ist günstiger als ein Massivhaus und kann nach individuellen Wünschen angefertigt werden. So gibt es zum Beispiel auch Holzhäuser als Fertigbau-Variante.

Was ist ein Massivhaus?

Massivhäuser sind das genaue Gegenteil zu Fertighäusern. Sie fußen auf einem massiven Element aus Stein. Die sehr hohen Erfahrungswerte, die Auswahl in nahezu jeder Preisklasse, die gute Geräuschdämmung und seine Beständigkeit sorgen dafür, dass das Massivhaus deutschlandweit immer noch die beliebteste Bauweise ist.