1. Leben
  2. Bauen und Wohnen

Recklinghausen: Einbruchschutz in Absprache mit Vermieter einbauen

Recklinghausen : Einbruchschutz in Absprache mit Vermieter einbauen

Wer sich in einer Mietwohnung oder einem Mietshaus besser vor Einbrechern schützen möchte, muss das mit dem Besitzer abklären. Zustimmungspflichtig sind zum Beispiel Veränderungen an der Fassade, erklärt der Mieterschutzbund.

Außerdem könne der Vermieter verlangen, dass zum Auszug Einbauten wieder entfernt und bauliche Veränderungen rückgängig gemacht werden. Claus O. Deese vom Mieterschutzbund rät sogar, sich die Erlaubnis schriftlich geben zu lassen.

Aber es gebe auch Ausnahmen: So habe das Amtsgericht Hamburg entschieden, dass ein Türspion auch gegen den Willen des Vermieters eingebaut werden darf. Denn es gebe ein schützenswertes Interesse der Bewohner, zu wissen, wer vor der Tür steht.

(dpa)