1. Leben
  2. Auto

Berlin: Wie Autofahrer Staus gut überstehen

Berlin : Wie Autofahrer Staus gut überstehen

Die Sommerferien haben in einigen Bundesländern längst begonnen. In anderen stehen sie unmittelbar bevor - und damit auch die Staus auf den Autobahnen. Christian Buric vom ADAC gibt einige Tipps:

- Besonders samstags ist mit Staus zu rechnen - denn das ist der beliebteste An- und Abreisetag. Wer die Möglichkeit hat, sollte deswegen erst sonntags oder montags losfahren. Auch die Tageszeit spielt eine Rolle: Vor- und nachmittags ist mehr los als in den frühen Morgenstunden.

- Die nächsten Abfahrt ist im Stau in der Regel keine Rettung. Oft gibt es auf den Landstraßen hinter der Ausfahrt neue Staus.

- Der Standstreifen ist auch tabu, wenn auf der Autobahn gar nichts mehr geht. Nur vereinzelt sind Ausnahmen erlaubt, die durch Schilder gekennzeichnet sind.

- Wenn alles steht, ist Aussteigen eigentlich untersagt, die Praxis sieht aber anders aus. Oft vertreten sich Autofahrer die Beine und verlassen das Auto. Wenn sie das tun, dann bitte kurz und sich nicht weit vom Auto entfernen, warnt Buric. Denn schließlich kann sich der Stau genau so schnell wieder auflösen, wie er entstanden ist.

(dpa)