1. Leben
  2. Auto

Köln: Vorsicht vor versteckten Schlaglöchern unter Schneedecke

Köln : Vorsicht vor versteckten Schlaglöchern unter Schneedecke

Schnee auf den Straßen kann Schlaglöcher und Fahrrillen verdecken. Darauf weist der Tüv Rheinland hin. Diese versteckten Unebenheiten werden unter Umständen zur Gefahr: Der plötzliche Schlag kann das Fahrzeug aus der Spur bringen. Ungeräumte Straßen sollten Autofahrer deshalb besonders vorsichtig befahren.

Manchmal führt der Schnee dazu, dass aus zweispurigen Straßen einspurige Gassen werden. Besondere Aufmerksamkeit gilt dann dem Gegenverkehr, damit es nicht zu Crashs kommt. Statt sich aneinander vorbeizudrängeln, raten die Experten, lieber nacheinander durch diese Engstellen zu fahren.

Während Schnee zwar auch den Bremsweg verlängert, aber dennoch einigermaßen griffig ist, kann eine vereiste Fahrbahn das Fahrzeug außer Kontrolle geraten lassen. Mitunter ist die Straße unter der Schneedecke vereist, warnt der Tüv Rheinland.

Ob Eis oder Schnee: Lenkrad und Bremspedal sind bei rutschigen Bedingungen nur vorsichtig zu bedienen. Auch der Fuß am Gas bleibt lieber entspannt: Schnelles Anfahren kann das Auto ausbrechen lassen.

Gerät das Auto ins Schlingern, kuppeln Autofahrer aus und lenken gegen - nicht rückartig, sondern mit Gefühl. Verfügt das Fahrzeug nicht über ABS, treten Autofahrer stotternd auf die Bremse, erklären die Facleute vom Tüv. Nur bei einer Notbremsung auf gerader Straße heißt die Devise: voll in die Eisen gehen.

Ist die Fahrt durch den Schnee unfallfrei geschafft, wartet beim Parken eine letzte Stolperfalle. Ein- und Ausfahrten sind aufgrund der weißen Pracht manchmal nicht zu sehen. Um die nicht versehentlich zuzustellen, überprüft man nach dem Aussteigen lieber zweimal, ob der Parkplatz in Ordnung ist.

(dpa)