1. Leben
  2. Auto

Verwarngeld möglich: Vor Fahrtantritt für gute Sicht sorgen

Verwarngeld möglich : Vor Fahrtantritt für gute Sicht sorgen

Ein bisschen nur reicht nicht. Wer bei vereister oder schneebedeckter Frontscheibe einfach nur ein Guckloch freikratzt, muss mit eingeschränkter Sicht und zehn Euro Verwarngeld rechnen.

Davor warnt der TÜV Nord in Hannover. Um auch während der Fahrt für freie Sicht zu sorgen, ist es zudem wichtig, dass die Wischanlage mit Frostschutzmittel gefüllt ist. Gegen beschlagene oder von innen vereisten Scheiben hilft Enteiser-Spray. Außerdem ist es sinnvoll, vor dem Einsteigen den Schnee von den Schuhen zu klopfen, damit im Innenraum weniger Feuchtigkeit vorhanden ist, die auf der kalten Scheibe kondensieren kann.

Auch Scheinwerfer, Rücklichter, Blinker und Kennzeichen müssen vor Fahrtantritt von Schnee und Eis befreit werden. „Entfernen Sie auch den Schnee vom Dach, damit der nachfolgende Verkehr nicht durch herabfallende Schneereste in der Sicht behindert wird“, legen die TÜV-Fachleute Autofahrern ans Herz.

(amv)