Brühl: Renault Wind zeigt sich im Gordini-Design

Brühl: Renault Wind zeigt sich im Gordini-Design

Renault verlangt für den Wind im sportlichen Gordini-Design mindestens 19.500 Euro. Das Sondermodell, das auf dem Genfer Autosalon im März Premiere feierte, ist ab sofort erhältlich, teilt der französische Hersteller mit.

Das Coupé-Cabrio gibt es im typischen Blau des Tuners Amédée Gordini mit weißen Streifen auf Motorhaube und Heck als Hommage an die Rennwagen der 50er und 60er Jahre. Alternativ bietet Renault die Farbvarianten Perlmutt-Schwarz und Arktis-Weiß an.

Beim Antrieb haben Kunden die Wahl zwischen zwei Benzinern: Der TCe 100 leistet 75 kW/102 PS, der 1.6 16V 130 kommt auf 98 kW/133 PS. Der Verbrauch liegt laut dem Hersteller bei 6,3 beziehungsweise 6,9 Litern (CO2-Ausstoß: 145 oder 159 g/km). Zur Sonderausstattung des Wind Gordini zählen zweifarbige 17-Zoll-Leichtmetallräder, Schalensitze mit Lederpolstern und ein Lenkrad mit weißen Streifen.

Mehr von Aachener Nachrichten