Stuttgart: Neuer Mercedes SL kostet mindestens 93.534 Euro

Stuttgart: Neuer Mercedes SL kostet mindestens 93.534 Euro

Die neue Generation des Mercedes SL wird über 10.000 Euro teuer als das noch aktuelle Modell. Zu Preisen ab 93.534 Euro könne die Neuauflage des Luxus-Roadsters ab sofort bestellt werden, teilte Mercedes in Stuttgart mit.

Sein Vorgänger steht derzeit noch zu Preisen ab 82.645 Euro in der Preisliste. Der Sportwagen in Neuauflage feiert seine Weltpremiere auf der Motorshow in Detroit (Publikumstage: 14. bis 22. Januar 2012) und soll im Frühjahr in den Handel kommen.

Allerdings bekommt der Basis-SL einen größeren Motor als der bisherige SL 300: Er fährt mit einem 3,5 Liter großen V6-Motor, der 225 kW/306 PS leistet. Dieser SL 350 beschleunigt in 5,9 Sekunden auf Tempo 100 und verbraucht im Mittel 6,8 Liter (CO2-Ausstoß: 162 g/km). Für mindestens 117 096 Euro gibt es den SL 500 mit einem 4,7 Liter großen und 320 kW/435 PS starken V8-Motor, der in 4,6 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit ist jeweils bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Weitere Motoren sind in Vorbereitung: So wird es den Roadster auch wieder als Zwölfzylinder sowie als SL 63 und als SL 65 vom Werkstuner AMG geben.

In den Dimensionen ist der Zweisitzer, der sich stilistisch zwischen SLK und SLS bewegt, leicht gewachsen. Zum ersten Mal nach dem Urmodell von 1962 besteht er komplett aus Aluminium, wodurch sein Gewicht gegenüber dem Vorgänger laut Mercedes um bis zu 140 Kilogramm sinkt. Im Zusammenwirken mit neuen Motoren und einem serienmäßigen Start-Stopp-System sinke der Verbrauch dadurch um bis zu 29 Prozent.

Zu den technischen Neuerungen in der Baureihe zählen unter anderem eine Einparkautomatik, ein Klappdach mit Glaselement, das sich auf Knopfdruck eintrübt, sowie ein neues Scheibenwischersystem. Dieses soll eine bessere Reinigungswirkung bieten und dadurch zu weniger Sichtbehinderungen führen.