Salzburg: Nach neuem Tempolimit droht Ski-Urlauber in Tirol deftiges Bußgeld

Salzburg: Nach neuem Tempolimit droht Ski-Urlauber in Tirol deftiges Bußgeld

Kurz vor Beginn der Skisaison hat das österreichische Bundesland Tirol auf weiten Teilen der Inntal- und der Brennerautobahn ein Tempolimit von 100 Kilometern pro Stunde (km/h) erlassen.

Die schwarz-grüne Landesregierung in Salzburg will eigenen Angaben zufolge damit die Luftqualität verbessern. Bei Tempoverstößen drohen deutlich höhere Bußgelder als auf anderen Autobahnabschnitten.

Hintergrund: Für zu schnelles Fahren gilt auf den speziellen Autobahnenabschnitten nicht die Straßenverkehrsordnung, sondern das Immissionsschutzgesetz Luft (IG-L). Dadurch kann es für Temposünder richtig teuer werden, denn nach IG-L sind die Bußgelder im Schnitt mehr als 50 Prozent teurer als sonst.

Das höchstmögliche Bußgeld liegt bei 2180 Euro statt 726 Euro. Das Tempolimit gilt auf der Inntalautobahn (A 12) zwischen Kufstein und Zirl und von Karrösten bis Zams im Tiroler Oberland sowie auf der Brennerautobahn von Innsbruck bis Schönberg (A 13).

Zunächst gilt die neue Geschwindigkeitsregelung probeweise für ein Jahr. Dann soll untersucht werden, ob sich die Luftqualität durch die Tempo-100-Verordnung tatsächlich verbessert hat.

(amv)
Mehr von Aachener Nachrichten