1. Leben
  2. Auto

Hennef: MV Agusta Brutale 800 Dragster: Ein Streetfighter von der Stange

Hennef : MV Agusta Brutale 800 Dragster: Ein Streetfighter von der Stange

Der italienische Motorradhersteller MV Agusta hat eine Variante der Brutale 800 im radikalen Streetfighter-Look aufgelegt. Markantestes Merkmal der Brutale 800 Dragster ist das extrem kurze Heck über dem breiten Hinterreifen.

Auf den ersten Blick sieht die Sitzbank mit integrierten Rückleuchten aus wie ein für Streetfighter - also entkleidete und modifizierte Rennmaschinen - typischer Monositz. Sie ist aber für zwei Personen zugelassen. Weitere Besonderheiten sind der verstellbare Aluminiumlenker und der neu gestaltete Motorspoiler.

Der Antrieb ist der gleiche wie in der Standard-Brutale: Der 798 Kubikzentimeter große Dreizylindermotor, der unter dem buckligen 17-Liter-Tank in einem Gitterrohrrahmen montiert ist, leistet laut Hersteller 92 kW/125 PS und ermöglicht ein Spitzentempo von 245 km/h. Die Schaltung hat sechs Gänge.

Die MV Agusta Brutale 800 Dragster kostet ab 13.390 Euro, die konventionelle Brutale 800 gibt es für 11.590 Euro. Eine Dragster-Variante des kleineren Schwestermodells Brutale 675 sei vorerst nicht geplant, sagte ein Unternehmenssprecher.

(dpa)