1. Leben
  2. Auto

New York: Land Rover legt Range Rover Sport neu auf

New York : Land Rover legt Range Rover Sport neu auf

Land Rover stellt auch dem neuen Range Rover wieder eine Sport-Variante zur Seite. Sie ist den Herstellerangaben zufolge deutlich kürzer und flacher als der Luxus-Geländewagen. Premiere feiert der neue Range Rover Sport auf der New York International Auto Show (Publikumstage: 29. März bis 7. April). Der Marktstart ist für September geplant, teilte das britische Unternehmen weiter mit. Die Preise sollen bei knapp 60.000 Euro beginnen.

War der Range Rover Sport früher vom Discovery abgeleitet, teilt er sich nun die Technik mit dem konventionellen Range Rover. Deshalb ist auch er aus Aluminium gefertigt. Das Auto wird bis zu 420 Kilogramm leichter, verspricht Land Rover. Durch das verringerte Fahrzeuggewicht, neue Getriebe und neue Motoren gehe der Verbrauch um bis zu 20 Prozent zurück. Beim Format legt der Range Rover Sport im Vergleich zum Vorgänger zu - um 6 Zentimeter in der Länge und 18 Zentimeter beim Radstand. Das schafft erstmals Platz für eine dritte optionale Sitzreihe im Kofferraum.

Zur Markteinführung im Herbst wird es das neue Modell zunächst mit einem Benziner und einem Diesel geben. An der Spitze steht ein V8-Kompressor mit 5,0 Litern Hubraum, der 375 kW/510 PS leistet und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h ermöglicht. Der 3,0 Liter große V6-Diesel, der wahlweise mit 190 kW/258 PS oder 215 kW/292 PS angeboten wird, benötigt in der günstigsten Variante 7,3 Liter (CO2-Ausstoß: 194 g/km). Noch in diesem Jahr will Land Rover die Motorenpalette um einen 4,4 Liter großen V8-Diesel mit 250 kW/339 PS und einen Diesel-Hybrid erweitern.

(dpa)