Essen: Darf eine Temposperre im Auto ausgeschaltet werden?

Essen: Darf eine Temposperre im Auto ausgeschaltet werden?

Einige Autos haben so viel PS unter der Haube, dass sie locker schneller als 250 km/h fahren könnten - würden die Hersteller keinen Riegel vorschieben.

Aus Sicherheitsgründen limitieren viele Fahrzeugbauer das Spitzentempo ihrer Topmodelle freiwillig auf 250 km/h. Diese Geschwindigkeitssperre lässt sich nur durch einen Eingriff in die Motorsteuerung aufheben, erklärt der TÜV Nord. Das ist prinzipiell erlaubt, sollte aber - wenn überhaupt - nur von Experten gemacht werden. Einige Autobauer lassen ab Werk Ausnahmen zu und deklarieren nicht abgeregelte Modelle als Sportversionen.

Für eine Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit von Autos gibt es laut dem TÜV Nord gute Gründe: So seien viele Reifen serienmäßig nur bis Tempo 250 zugelassen. Außerdem wirke sich die Limitierung positiv auf den Spritverbrauch aus. Wer die Tempobegrenzung aufheben lässt, muss diese Änderung bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde in den Fahrzeugschein eintragen lassen. Ansonsten riskieren Autohalter den Versicherungsschutz und die Betriebserlaubnis für ihren Wagen.

Mehr von Aachener Nachrichten