1. Leben
  2. Auto

Berlin/München: Beim Gebrauchtwagenkauf den Verbandskasten prüfen

Berlin/München : Beim Gebrauchtwagenkauf den Verbandskasten prüfen

Wer ein gebrauchtes Auto gekauft hat, sollte umgehend den Verbandskasten kontrollieren. Denn wie Lebensmittel können auch Mullbinden, Pflaster oder Wundkompressen ablaufen, erklärt Vincenzo Lucà vom TÜV Süd.

Ein vollständiger Verbandkasten mit funktionstüchtigem Material im Auto ist in Deutschland vorgeschrieben. Verbandmaterial ist meist nach fünf Jahren abgelaufen, ergänzt Ursula Sellerberg von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA). Entscheidend sei nicht das Datum auf dem Kasten, sondern auf den einzelnen Verbänden oder Kompressen. „Denn einige Teile sind möglicherweise ausgetauscht worden.”

Verbandkästen sollten im Auto fest verstaut werden und möglichst griffbereit liegen. „Er sollte zum Beispiel nicht unter dem Urlaubsgepäck versteckt sein”, sagt Lucà. Einige Fahrzeugmodelle haben feste Plätze für den Kasten, bei anderen können spezielle Halterungen im Kofferraum zum Beispiel mit einem Klettverschluss nachgerüstet werden.

(dpa)