1. Leben
  2. Auto

New York: Audi A3 ab Spätsommer auch als Limousine erhältlich

New York : Audi A3 ab Spätsommer auch als Limousine erhältlich

Nach Dreitürer und Sportback bietet Audi den A3 künftig auch als Limousine an. Der Viertürer komme in Deutschland im Spätsommer in den Handel, hieß es beim Hersteller am Rande der New York International Auto Show (Publikumstage: 29. März bis 7. April). Die Preise sollen demnach bei etwa 25 000 Euro beginnen.

Die Limousine hat einen Radstand von 2,46 Metern und ist 4,46 Meter lang. Damit überragt das Stufenheck den Sportback genannten Kombi um 15 Zentimeter. Außerdem ist das neue Modell 1 Zentimeter breiter und 1 Zentimeter flacher. Der Kofferraum ist mit einem Fassungsvermögen von 425 Litern etwa zehn Prozent größer als beim Sportback.

Als Motoren kommt von den anderen A3-Varianten Bekanntes unter die Haube: Zum Start gibt es laut Audi einen zwei Liter großen TDI mit 110 kW/150 PS und zwei Benziner mit 1,4 und 1,8 Litern Hubraum, die auf 103 kW/140 PS und 132 kW/180 PS kommen. Den geringsten Verbrauch hat der Diesel mit 4,2 Litern (CO2-Ausstoß: 108 g/km). Die Benziner schlucken nach Norm 4,7 und 5,7 Liter (109 und 135 g/km).

Wem das Höchsttempo von bis zu 232 km/h nicht genügt, für den bieten die Bayern den S3 an: Die Sportversion hat 221 kW/300 PS und ist so schnell, dass sie bei 250 km/h elektronisch begrenzt werden muss. Ihre Verbrauchswerte: 6,9 Liter .

(dpa)