Berlin: ADFC-Studie: Radfahrer meist ohne Helm unterwegs

Berlin: ADFC-Studie: Radfahrer meist ohne Helm unterwegs

Etwa jeder zweite Fahrradfahrer in Deutschland fühlt sich im Straßenverkehr unsicher - aber nur jeder achte greift konsequent zum Helm.

Das geht aus einer Studie hervor, die der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) am Donnerstag in Berlin vorgestellt hat. „Für Radfahrer herrscht insgesamt kein angenehmes Verkehrsklima in Deutschland”, sagte die stellvertretende ADFC-Bundesvorsitzende Sabine Kluth.

Vor allem in Großstädten mit mehr als 500.000 Einwohnern sind Fahrradhelme trotzdem unbeliebt: 61 Prozent der Befragten dort gaben an, niemals einen Helm zu tragen.

In ländlichen Gebieten nutzt dagegen der Studie zufolge jeder Zweite zumindest „meistens” einen Kopfschutz. Für den „Fahrrad-Monitor Deutschland 2011” wurden im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums 2000 Bundesbürger im Alter von 14 bis 69 Jahren befragt.

Mehr von Aachener Nachrichten