1. Leben
  2. Auto

Frankfurt/Main: Abarth legt neue Varianten des Fiat 500 auf

Frankfurt/Main : Abarth legt neue Varianten des Fiat 500 auf

Der Werkstuner Abarth hat für den Genfer Autosalon (Publikumstage: 8. bis 18. März) neue Varianten des Fiat 500 angekündigt. Die Italiener zeigen den Kleinwagen auf der Messe als Abarth 595 Turismo und Abarth 595 Competizione.

Der Turismo sei eher komfortabel ausgestattet und der Competizione mehr auf rennsportaffine Puristen zugeschnitten, teilt Fiat mit.

Unabhängig von der Ausstattung ist der Antrieb: Unter der Haube steckt in beiden Fällen ein 1,4 Liter großer Benziner, dem ein Turbolader 118 kW/160 PS entlockt. Damit steigt die Höchstgeschwindigkeit des Kleinwagens auf 210 km/h.

Der Verbrauch liegt bei 6,5 Litern und der CO2-Ausstoß bei 155 g/km. Beide Modelle kommen in diesem Jahr in den Handel. Zu den Preisen gibt es noch keine Angaben.